mail@berie.ch +41 79 824 31 62

Cordillera Blanca Mit Tocllaraju (6034 M) Und Macchu Picchu

0
Senden Sie uns eine Anfrage
Senden Sie uns eine Anfrage
Vollständiger Name*
E-Mail-Addresse*
Ihre Anfrage*
Auf Wunschliste speichern

Adding item to wishlist requires an account

1642

Bekommen Sie eine Frage?

Zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir sind ein Expertenteam und wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen.

+41 (0)52 620 30 38

mail@berie.ch

Die Cordillera Blanca in Peru ist eine der schönsten Gebirgszüge in Südamerika. Beliebt ist die Region auch bei vielen Bergsteigern aus aller Welt denn schliesslich stehen hier sehr perfekte Gletschergipfel die in einen blauen Himmel ragen. Einer der als „der Schönste“ gilt ist sicher der Alpamayo. Kristallklare Lagunen reflektieren diese Bergspitzen im Wasser und über steile Pässe folgen wir den alten Pfaden der Inkas zu immer noch schöneren Ausblicken. Die Stadt Huaraz ist das wirtschaftliche Zentrum der Gegend, auch Beginn und Abschluss dieses unverbrauchten Trekkings rund um den Alpamayo. Ein Besuch von Cuszco und der berühmten Inkafestung Macchu Picchu darf natürlich auf dieser Reise ins Andenhochland nicht fehlen. Falls Sie Ambitionen für einen 6000er mitbringen besteigen Sie den formschönen Tocllaraju (6034 m) zum Ende der Reise.

BERIE PLUSPUNKTE

  • begleitet und geführt von Mount Everest Bergführer Hermann Berie
  • mit befreundeten Bergführern aus Huaraz
  • wir haben die besten Kontakte im Gebiet
  • hervorragendes Akklimatisations Konzept
  • bester Mix aus Wandern, Bergsteigen und Kultur
  • Authentische Trekkingtour mit Zelten – exklusiver Komfort in den Städten
  • Besuch Macchu Picchu und Cuzco
  • fakultativ: der formschöne Gletscherberg Tocallaraju (6034 m)
Reiseprogramm

1.Tag:Flug von Zürich oder Frankfurt nach Peru

Ankunft in Lima am späten Abend und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel

2.Tag:Flug nach Cuzco 3.400 m

Abholung vom Flughafen und Fahrt ins Hotel. Am Nachmittag Abholung am Hotel und halbtä-gige Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cuzco. Übernachtung im Hotel.

3.Tag:Cusco, Fahrt ins Valle Sagrado

Besuch der Ruinen von Pasac 3.000 m und die Ruinen von Ollantaytambo. Rückfahrt ins Hotel nach Cuzco. Übernachtung im Hotel.

4. Tag:Aguas Calientes

Besuch der Stadt Chincheros „Stadt der Regenbogen“ und die Inka-Terrassen Moray. Danach geht es mit dem Zug innerhalb von zwei Stunden nach
Aguas Calientes 2.080 m, das sich als Nachtquartier vor einem Besuch von Macchu Picchu 12 km entfernt, anbietet. Übernachtung im Hotel.

5.Tag:Machu Picchu

Besuch von Machu Picchu. Am Nachmittag geht es zurück nach Cuzco. Übernachtung im Ho-tel.

6.Tag:Flug nach Lima

Fahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel.

7.Tag:Huaraz Akklimatisation

Berge bestaunen in der Cordillera Blanca. Fahrt von Huaraz zur Puenta Santa Cruz. Einfache Wanderung zum Willcacocha See mit Aussicht auf die Berge der Cordillera Blanca (3.850 m). Rückfahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel.

8.Tag:Huishcash

Mit einem Privatbus geht es ins verschlafene Dorf Hualcayan 3.000 m. Hier endet die Straße, am Dorfplatz hat man einen sehr schönen Ausblick auf den gleichnamigen Sechstausender. Wir treffen auf unsere Mannschaft und steigen auf bis zum Zeltplatz von Huishcash (4.320 m). Erste Zeltnacht.

9.Tag:Osoruri Pass – Osoruri (4550 m)

Vorbei am Lake Cullicocha 4.700 m vor dem Santa Cruz (6259 m) erreichen wir den Osoruri Pass (4850 m) und steigen zum Osoruri Camp ab. Übernachtung im Zelt.

10.Tag:Vientuna Pass – Jancarurish (4250 m)

Gemütlich laufen wir heute durch die Quebrada Alpamayo bis nach Jancarurish 4.250 m, in der Nähe der gleichnamigen Lagune. Übernachtung im Zelt.

11. Tag:Cara Cara Pass – Huillcapampa (4000 m)

Aufstieg bis zum Cara Cara Pass und weiter durch das Moyobamba Valley zum Moyobamba Pass (4500 m). Von hier aus kann man sehr schön die Nordseite des Alpamayo sehen. Ab-stieg durch das Tayapampa Valley zum Lager bei Huillcapampa. Übernachtung im Zelt.

12.Tag:Yanajanca Pass – Jancapampa

Durch das Yanta Quenua Tal geht es über den Yanajanca Pass 4.650 m. Abstieg durch das Laurel Tal zum Sactaycocka See und weiter zum Lager nach Jancapampa 3.500 m. Über-nachtung im Zelt.

13. Tag:Huecroncocha (4.000 m)

Das Dorf Pingospampa lassen wir hinter uns und steigen zum Tupa Tupa Pass (4.400 m) hin-auf. Bei guter Sicht, zeigt sich in einer Gebirgslücke im Westen ganz nahe der Taulliraju. Ab-stieg durch das Pimgospampa Valley und Übernachtung am Huecrococha See. Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Alto Pucaraju Pass (4650 m) – Tuctubamba

In einem wenig anstrengenden Aufstieg steigen wir 700 hm hoch. Auf dem Paso Alto de Pucaraju thront der Taulliraju mit seinen Hängegletschern vor uns. Wir zelten im Lager Tuc-tucampa. Übernachtung im Zelt.

15.Tag:Taullipampa

An vielen kleinen Lagunen vorbei geht es zum letzten Pass; Dem Punta Unión (4.750 m) bis nach Taullipampa (4.250 m). Vor uns liegt das lange und breite Santa Cruz Tal. Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Llamacorral

Wir lassen den Artensonraju (6.025 m), dem berühmten Paramount Picture Berg, links lie-gen. Wir steigen direkt in Richtung Alpamayo. Wenn man Glück hat, kann man die Bergstei-ger am Berg erkennen. Vorbei an den Jatuncocha und Ichiccocha Seen wandern wir zum La-ger Llamacorral. (3750 m) Übernachtung im Zelt.

17. Tag: Cashapampa

Die letzten 1.000 hm sind ein Abstieg ins Dorf Cashapampa (2.980 m). Fahrt mit dem Privat-bus nach Huaraz zur heissen Dusche und ins Hotel. Übernachtung im Hotel.

18. Tag: Huaraz

Ruhetag in Huaraz, Bummel, Sightseeing. Packen für Heimreise oder die Besteigung des Toc-callaraju (6032 m)

19. Tag: Fahrt nach Lima oder Tocllaraju

Alle Teilnehmer die nicht auf den Gipfel mitkommen möchten, fliegen heute zurück nach Zü-rich. Rückflug am gleichen Tag oder am Tag darauf, je nach Flugverbindung. Alle „Bergstei-ger“ starten heute zum 6000er ins Basislager.

Optional: Besteigung Tocllaraju 6.034 m
Mit dem Auto geht es nach Pashpa, wo uns die Maultiertreiber erwarten. Der Weg durch das Ishinca Valley ins Hochlager 4.350 m dauert ca. 5 – 6 Stunden. Unser Basislager ist am Tal-ende, auf einer riesigen, grünen Ebene gelegen und bietet den perfekten Blick auf den Toc-cllaraju. Nacht im Zelt.

20. Tag:Aufstieg Hochlager / Ankunft der Teilnehmer ohne Berg in Zürich

Am Nachmittag steigen wir ins Hochlager am Tocllaraju (5300 m) auf. Nacht im Zelt.

21. Tag: Gipfelbesteigung:

Um Mitternacht verlassen wir das Lager. Der Gletscher hat breite Spalten und jedes Jahr verändert sich aufgrund der rapide wechselnden Eisverhältnisse der ideale Anstiegsweg. Um-so anregender ist dann der folgende Grataufstieg mit seinen gigantischen Ausblicken. Der krönende Abschluss bildet eine kurze (ca.50-60m) lange Steileispassage von ungefähr 55 Grad. Oben angekommen liegt uns dann buchstäblich die gesamte Cordillera Blanca zu Füs-sen. Sollte die Besteigung aufgrund der Bedingungen nicht möglich sein, können wir auf die Ziele – Urus (5495 m) oder Ishinca (5530 m) ausweichen. Abstieg ins Hochlager oder ins Ba-sislager. Nacht im Zelt.

22. Tag: Abstieg und Huaraz

Absteig nach Pashpa, wo wir bereits erwartet werden. Fahrt nach Huaraz. Übernachtung im Hotel.

23. Tag: Lima

Fahrt mit dem Bus nach Lima. Abschlussabendessen und Übernachtung im Hotel.

24. Tag: Rückflug im Laufe des Tages.

25. Tag:Ankunft in Zürich oder Ihrem Zielflughafen

Anforderung

Trittsicherer alpiner Wanderer; Kondition für mehrstündige Wanderungen in grosser Höhe, 9 Nächte im Zelt

für Tocllaraju: Erfahrungen im Umgang mit Steigeisen und Eispickel (Vorbereitungstour empfehlenswert)

Leistungen

Diese Reise wird persönlich durch Hermann Berie geleitet!

  • Organisation der gesamten Reise
  • Reiseleitung und Führung durch Hermann Berie für 20 Reisetage
  • Zusätzlich erfahrene, englischsprachige Trekkinguides aus Peru
  • Kulturprogramm Cuzco, Macchu Picchu
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Alle Transfers in Peru
  • 2 Inlandsflüge (Economy)
  • Flug- und Sicherheitsgebüren (ca. 190 CHF)
  • Nationalpark Permit für Huascaran National Park (Entrance fee)
  • Halbpension während der Kulturreise
  • Vollpension während des Trekkings
  • Getränke während des Trekkings
  • 2 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück Hotel in Lima****
  • 4 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück Hotel in Cuzco***
  • 3 x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück Hotel in Huaraz***
  • Transport des Gepäcks durch Esel mit Eseltreibern beim Trekking
  • Organisierter Zelt- und Lageraufbau durch die Mannschaft
  • Eigener Koch und Küchenmannschaft beim Trekking
  • Zusätzliches Reitpferd für Notfälle („Emergency Horse“)
  • 9 x Unterkunft in guten 2er-Zelten während des Trekkings
  • Küchenzelt mit Besteck und Tellern
  • Gruppenzelt zum Essen
  • Campingtische und Stühle
  • Toiletten-Zelt
  • Notfallapotheke, Pulsoxymeter, Satellitentelephone
  • PACHAMANCA: landestypisches Abschluss Dinner nach dem Trekking